Schlusshöck 2017

Auch in diesem Jahr möchten wir, zusammen mit unseren Vereinsmitgliedern und deren Partner/innen, unsere Vereinsaktivitäten in gemütlicher Gemeinsamkeit ausklingen lassen.

Wir treffen uns am
Donnerstag, 07. Dezember 2017
um 14.00 Uhr
im Kirchgemeindehaus in Fehraltorf an der Kirchgasse 4 zur Verabschiedung von einem erlebnisreichen Vereinsjahr.                                                                                 Um 16.00 Uhr wird allen Teilnehmern, wie jedes Jahr, noch ein feiner Imbiss spendiert!
Wir freuen uns, wenn möglichst viele unserer Vereinsmitglieder mit Partner/in die Gelegenheit zu diesem gemütlichen Ausklang des Vereinsjahres nutzen.
Der Vorstand
Das Kirchgemeindehaus ist mit dem Auto (Wenige Parkplätze sind beim Kirchgemeindehaus, mehr beim Heigethaus vorhanden) oder mit der Bahn, verbunden mit einem kurzen Spaziergang vom Bahnhof, erreichbar. Für Mitglieder die keine Mitfahrmöglichkeit haben und eine Anreise per Bahn aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, kann die Fahrt ab Bahnhof Pfäffikon organisiert werden.
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis am 04. Dezember 2017 an:
Wilfried Hitz, Russikerstrasse 111B, 8330 Pfäffikon Telefon: 044 / 950 20 67
E-Mail: wilfried.hitz@hotmail.com  


Details zu unseren Carreisen, Wanderungen und Velotouren findest Du in den einzelnen Rubriken

Sicherheit wird bei uns gross geschrieben. Um bei allfälligen gesundheitlichen Problemen gewappnet zu sein, absolvierten sieben Mitglieder beim Pfäffiker Nothelfer--Dienstleister JDMT Medical Services einen 4-stündigen Nothelferkurs.

Der Nothelferkurs wurde direkt im Schulungsraum bei JDMT Medical Services im ersten Stock über dem Rest. Quer an der Speerstrasse in Pfäffikon absolviert. Ein angehender Mediziner von der Uni Zürich instruierte die Pfäffiker Seniorinnen und Senioren in der Handhabung des Defibrillators und zeigte Ihnen anhand zahlreicher Übungen, wie bei Unfällen oder anderen medizinischen Notfällen eine zutreffende Diagnose gestellt und richtig reagiert werden kann. Nach vier Stunden intensiver Ausbildung haben wir zwar immer noch keine Aerzte mit auf der Wanderung oder im Car, aber zumindest gut ausbebildete Mitglieder, die - gerade wenn sie zu zweit sind - zumindest wirksame Erstversorgung leisten können. Dass der Seniorenverein dank JDMT Medical Services künftig gar einen tragbaren Defibrillator mitführen kann, dürfte schweizweit einzigartig sein.Herzlichen Dank dem JDMT-Team!

07jpg

Die richtige Handhabung des Defibrillators will geübt sein.

dscn1283jpg

4 Stunden Theorie und Praxis: wir sind für medizinische Notfälle zumindest gut vorbereitet.