Von Rigi Klösterli via Rigi Kaltbad nach Rigi Kulm

Wanderung am Dienstag, 22. August 2017
rigi-kulmjpg

Wir fahren mit dem Zug via Zürich nach Arth Goldau, nehmen die Rigi-Bahn zur Station Rigi Klösterli. Nach dem Kaffeehalt im nahen Restaurant begeben wir uns auf die abwechslungsreiche Wanderung. Nach ca. 45 Min. erreichen wir Rigi First. Um den fantastischen Felsenweg mit einmaliger Panoramasicht über den Vierwaldstättersee und in die Alpenkette zu begehen, machen wir eine kleine Zusatzschlaufe. Dabei geniessen wir den Blumenweg, der die Alpenflora von ihrer schönsten Seite zeigt. An Rigi Kaltbads berühmtem Botta Hotel vorbei gelangen wir zum Picknickplatz Chänzeli, wo wir nicht nur unser mitgebrachtes Essen, sondern ebenso die grossartige Fernsicht bis weit ins Mittelland geniessen werden.
Ein kleiner Aufstieg bringt uns nach Rigi Staffel. Dort sehen wir unser grosses Tagesziel: Rigi Kulm, wo die Möglichkeit besteht, ins Restaurant zu gehen oder auf der Aussichtsterrasse beim Sendeturm den einmaligen Rundblick zu geniessen.
Die Wanderung ist gut zu bewältigen (Aufstieg rund 300 m, Abstieg 100 m)
Wanderzeit: ca. 3 Stunden
Ausrüstung: Gute Schuhe, Regen-/Sonnenschutz, Picknick, Stöcke.
Wanderleitung: Martin Bachmann Tel. 078 666 35 73 oder E-Mail: bachmannmartin@gmx.ch.
Abfahrt in Pfäffikon: 07.27 Uhr, Rückkehr in Pfäffikon: ca. 18.00 Uhr
Kosten: Halbtax ca. Fr. 54.-, GA Fr. 5.-
Anmeldung: bis Samstag, 19. August, bei der Wanderleitung. Die Billette werden besorgt. Halbtax und GA bitte melden. Auskunft über Durchführung am Montag, 21.8. zwischen 09.00-11.00 Uhr. Versicherung ist Sache der Teilnehmer, jede Haftung wird ausgeschlossen.

Über die Hügel des Thurgaus

wilsgjpg

Für die Wanderung vom 5. September 2017 fahren wir nach Will SG. Nach dem Kaffeehalt führt uns der Wanderweg durch die schmucke Altstadt, vorbei am Rathaus, Gerichtshaus und dem prächtigen Hof. Über die Schwertstiege gelangen wir zum Stadweiher und schliesslich hoch zur Kaiserlinde, einem ersten prächtigen Aussichtspunkt über das Toggenburg und die Tösstaler Ber-ge. Weiter steigen wir hinan zum neuen 38 m hohen Holzturm auf dem Hofberg. Auch hier wieder tolle Ausblicke auf Säntis, Churfirsten und sanfte Hügelzüge. Über den Muggenbüel und Maugwil erreichen wir den Bruunauer Bärg, wo sich den Wanderern eine neue Geländekammer öffnet, die weite Ebene von Lommis mit dem Schloss Sonnenberg in der Ferne. Hier verpflegen wir uns mit unserem Picknick und nehmen dann die letzte Etappe in Angriff. Auf schönen Wegen gelangen wir zu unserem Ziel, Tobel. Es lohnt sich, die schmucke Kirche zu besuchen, bevor wir uns zur Station Tobel-Affeltrangen aufmachen. Sofern die Zeit reicht, gibt es in Will SG noch einen Schlusstrunk.

Die Wanderzeit für diese Wanderung beträgt gut 3 ½ Std. Auf- und Abstieg gesamthaft ca. 400 m. Gute Wanderschuhe, Verpflegung aus dem Rucksack, Regenschutz und ev. Stöcke, gehören zur Ausrüstung.

Organisatorisches
Wanderleitung: Ruedi und Margrit Bürge, Tel. 044 950 38 30
Abfahrt in Pfäffikon 7.27 Uhr, voraussichtliche Rückkehr ca. 17 Uhr.
Kosten: Kollektiv Halbtax Fr. 25.-, GA Fr. 5.-. Billette werden vom Wanderleiter besorgt.
Anmeldung beim Wanderleiter bis spätestens Freitag, 1. September 2017.
Auskunft über die Durchführung am Vortag zwischen 9.00h und 10.00h beim Wanderleiter.

Wanderung im Solothurner Jura

jura15007_1jpg

Das Ziel der Wanderung vom 19. September 2017 ist der Weissenstein, der Solothurner Hausberg. Wir fahren nach Solothurn und von dort mit dem Postauto hinauf zum Kurhaus Balmberg. Nun nehmen wir den Aufstieg über die Nesselbodenröti in Angriff. Zuerst über Weidgebiet und dann durch den Wald, wo es gelegentlich ein paar steile Stufen hat, erreichen wir dieses erste Ziel. Die letzte Etappe bis zum höchsten Punkt, der Röti, ist ein sanfter Aufstieg durch lichten Laubwald. Auf dem Gipfel, einem breiten Bergrücken, lässt es sich nun gemütlich picknicken und vor allem das grossartige Panorama geniessen. Bei klarem Wetter grüsst uns der ganze Alpenkranz, ebenso beeindruckend ist der Blick über die Jurahöhen bis zum Schwarzwald und zu unseren Füssen Solo-thurn.
Bis zur Aussichtsterrasse beim Kurhaus Weissenstein geht es dann sanft hinunter (ca. 30 Minuten). Hier haben wir genügend Zeit für einen Kaffee oder Dessert.
Nun geht es auf dem Jura Höhenweg gemütlich zurück zum Kurhaus Balmberg und von dort wie-derum mit dem Postauto nach Solothurn.

Die Wanderzeit beträgt 3 - 3 ½ Std. Die Wege sind problemlos zu bewältigen. Auf- und abwärts total ca. 400 m. Zur Ausrüstung gehören wie gewohnt gute Wanderschuhe, Regenschutz, Pick-nick aus dem Rucksack, ev. Stöcke.

Organisatorisches
Wanderleitung: Claudia Weilenmann, Hochstr. 174, 8330 Pfäffikon, Tel. 044 945 50 84,  e-mail: rc.weilenmann@bluewin.ch.
Abfahrt in Pfäffikon 8.27 h, voraussichtliche Rückkehr gegen 19.30 h.
Kosten: Kollektiv Halbtax Fr. 48.50 , GA Fr. 5 .-. Billette werden vom Wanderleiter besorgt.
Anmeldung bis spätestens Freitag, 15. September. Die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt, darum ist frühzeitige Anmeldung wichtig. Auskunft über die Durchführung am Vortag zwischen 9.00h und 11.00 h beim Wanderleiter. Bitte bei jedem Wetter am Telefon Band abhören!

img_20170110_0002_newkopiejpg